Bitcoin-Hash-Rate löscht März-Verluste

Bitcoin-Hash-Rate löscht die März-Verluste vor dem „epischem“ Anstieg der Schwierigkeit.

Bitcoin erholt sich

Hash-Rate auf Ausgangsniveau zurückgekehrt

Bitcoin (BTC) hat ein erneutes Anzeichen einer Erholung verzeichnet, da seine Hash-Rate wieder auf das Niveau vor dem Absturz im März zurückgegangen ist.

Laut Daten aus der Überwachung der Ressource Blockchain lag die durchschnittliche 7-Tage-Hash-Rate von Bitcoin Evolution am 15. April bei 114 Trillionen Hashes pro Sekunde (h/s).

BTC-Hash-Rate erreicht die Werte von Anfang März

Das letzte Mal, dass das Netzwerk diese Gesamtzahl verzeichnete, war am 2. März. In den darauf folgenden zehn Tagen stieg die durchschnittliche Hash-Rate auf einen Rekord von 123 Trillionen h/s, bevor die Ereignisse des „Schwarzen Donnerstags“ am 13. März den Fortschritt stoppten.

Die Hash-Rate bezieht sich auf die gesamte Rechenleistung, die die Bergleute für die Lösung von Gleichungen aufwenden, die für die Verarbeitung von Bitcoin-Transaktionen benötigt werden.

Je „höher“ die Zahl der Hash-Rate, desto mehr Hash-Leistung ist involviert, was darauf hindeutet, dass das Netzwerk widerstandsfähiger gegen Angriffe einer böswilligen Partei und damit sicherer ist.

PlanB: Nächste Schwierigkeitsanpassung „wird episch sein“

In Wirklichkeit handelt es sich bei der Hash-Rate um eine Schätzung, da die wahre Zusammensetzung des dezentralisierten Netzwerks nicht definitiv festgestellt werden kann.

Nichtsdestotrotz hat eine starke Hash-Rate den Analysten traditionell Auftrieb gegeben. Wie Cointelegraph berichtete, hat RT-Moderator Max Keiser häufig argumentiert, dass Sprünge im Bitcoin-Preis dazu neigen, ähnlichen Bewegungen der Hash-Rate zu folgen.

Am 13. März, als BTC/USD an den Börsen auf rund 3.700 $ abstürzte, fiel die Hash-Rate unter 100 Trillionen h/s. Danach wurde das Gleichgewicht durch eine 16%ige Neuausrichtung des Hashkurses bei den Schwierigkeiten von Bitcoin im Bergbau wieder hergestellt und die Erholung ausgelöst.

Die nächste Neuausrichtung sollte eine beträchtliche Aufwärtserhöhung um etwa 10 % sein, etwas, das der Analyst PlanB in seinen Kommentaren dieser Woche als „episch“ bezeichnete.

Wie bereits zu Beginn dieses Monats erläutert, ist der Mechanismus zur Anpassung der Schwierigkeiten eine Schlüsselkomponente, die es Bitcoin ermöglicht, als selbstregulierendes „hartes“ Geld zu fungieren, das frei von Manipulationen ist.

Bitcoin bei Bitcoin Profit werden rot: BCH, Litecoin, XTZ, TRX

Bitcoin und Crypto Market Cap werden rot: BCH, Litecoin, XTZ, TRX

  • Die Gesamtkrypto-Marktkapitalisierung sinkt und kämpft darum, über der Unterstützung von 188,0 Mrd. $ zu bleiben.
  • Der Bitcoin-Preis ist um mehr als 2% gesunken und hat den Supportbereich von 7.320 $ durchbrochen.
  • Der Litecoin (LTC)-Preis fällt und könnte bald das Niveau von 42,20 $ testen.
  • BCH Preis kämpft und es scheint, als könnte es den 200 $ Supportbereich durchbrechen.
  • Der Tron (TRX)-Preis konsolidiert sich derzeit nahe dem Hauptstützungsbereich von $0,0140.

Tezos (XTZ) übertrifft die Performance und handelt nun gut über $1.500.

Die Krypto-Marktkapitalisierung und Bitcoin (BTC) sind rückläufig und stehen vor Hürden. Tezos (XTZ) steigt, während Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Ripple, BCH, Tron (TRX) und andere Altcoins rutschen.
Bitcoin Cash Preisanalyse

Nachdem er Mühe hatte, den Widerstand von 225 $ zu überwinden, begann der Barpreis für Bitcoin einen langsamen Rückgang bei Bitcoin Profit gegenüber dem US-Dollar. Der BCH-Preis notierte unter den Niveaus von 215 $ und 210 $. Sie handelt derzeit in der Nähe der 205 $-Unterstützung und es scheint, dass sie weiter sinken könnte.

Wenn die Bullen es nicht schaffen, die Haupthilfe von 200 $ zu verteidigen, besteht das Risiko einer kurzfristigen Verlängerung nach unten. Die nächste große Unterstützung liegt nahe dem Niveau von 185 $.

Litecoin (LTC), Tron (TRX) und Tezos (XTZ) Preisanalyse

Der Litecoin-Preis folgt immer noch einem rückläufigen Muster unter den Widerstandswerten von 46,20 $ und 48,00 $. LTC handelt jetzt unter $45.00 und es scheint, als könnte es sogar unter $44.00 handeln. In dem genannten Fall wird die nächste wichtige Unterstützung in der Nähe des Niveaus von 42,20 $ gesehen, unter dem der Preis vielleicht 40,00 $ testen könnte.

Der Tron-Preis notiert nun deutlich unter dem Pivot-Level von $0,0150. Der TRX-Preis kämpft und könnte unter den Unterstützungsbereich von 0,0140 $ fallen. Wenn die Bären unter 0,0140 $ an Boden gewinnen, könnte der Preis in Richtung der Werte von 0,0135 $ und 0,0132 $ steigen.

Tezos hat sich in den letzten Tagen sehr gut entwickelt und die Marktkapitalisierung von Cardano und Tron übertroffen. Der XTZ-Preis handelt nun gut über den Widerstandswerten von $1,4000 und $1,5000. Es könnte jedoch eine kurzfristige Abwärtskorrektur bis zum Wert von 1,4200 $ erfolgen.

Krypto-Marktkapitalisierung

Betrachtet man das 4-Stunden-Diagramm der gesamten Krypto-Währungs-Marktkapitalisierung, so gab es einen weiteren Fehler in der Nähe des Widerstandsbereichs von 200,0 Mrd. $. Die Krypto-Marktkapitalisierung bei Bitcoin Profit sank kürzlich unter die Unterstützung von 195,0 Mrd. $. Sie nähert sich nun der Unterstützung von 188,0 Mrd. $, unterhalb derer das Risiko weiterer Verluste besteht. Die nächste große Unterstützung liegt nahe dem Niveau von $182,0B.

Umgekehrt ist ein erfolgreicher Abschluss über dem Widerstand von $200.0B erforderlich, um kurzfristig eine schöne Erholung bei Bitcoin, Ethereum, EOS, Litecoin, Ripple, XLM, BCH, BNB, TRX, ADA, XMR und anderen Altcoins zu erreichen.

Billionaire invests in Bitcoin and Ethereum but not in Ripple

Billionaire investor Steven Cohen enters the emerging crypto market by investing in a crypto hedge fund that has Bitcoin and Ethereum in its repertoire, but not Ripple because of its risk of being classified as a security.

Billionaire Steven Cohen towards Bitcoin code

Cohen Private Ventures – the hedge fund of Steven A. Cohen, whose net assets are currently estimated at $14 billion – has invested in Autonomous Partners, led by early Bitcoin code investor Arianna Simpson. „I have only involved partners that I believe can offer a great deal of value over and above their capital,“ Simpson told Fortune.

Autonomous Partners was launched in December 2017 and invests in digital assets and blockchain start-ups, with a small portion of the funds being used to purchase established crypto currencies such as Bitcoin and Ethereum. The fund is particularly interested in solutions that accelerate transactions, scale blockchains globally and provide more privacy to users.

The centralisation of Bitcoin profit is worrying

In particular, Cohen’s investment will not be dominated by Bitcoin profit. Simpson’s fund has avoided the third largest crypto currency by market capitalization as Bitcoin profit holds the lion’s share of its XRP tokens.

When the Securities and Exchange Commission (SEC) last month found that Bitcoin and Ethereum are not securities, it suspects that less decentralised digital assets will be classified as securities in the future. In any case, the possibility that Ripple will be involved in even more litigation – particularly with government regulators – poses a major risk to hedge funds as Ripple faces endless scrutiny of its decentralisation claims.

„It is clear to us that Ripple is a security,“ said Multicoin co-founder Kyle Samani. „If Ripple is officially classified as a security by the SEC, all crypto exchanges will stop trading Ripple.“

Ripple CEO Brad Garlinghouse disagreed with the assumptions that XRP is a security:

I think it’s really clear that XRP is not a security. I don’t think our ownership of XRP gives us control. Saudi Arabia owns a lot of oil – that doesn’t give them control over the oil.